Starte den Sommer mit unwiderstehlichen Angeboten, bis zu 468€ Rabatt!
0

Suche

Startseite / Blog / Überwachungskamera

Wie verwenden Sie ein altes Telefon als Überwachungskamera: Eine einfache Anleitung

Da Smartphones ständig weiterentwickelt werden und immer attraktivere Funktionen und eine bessere Haltbarkeit aufweisen, neigen die Menschen dazu, auf bessere Geräte aufzurüsten, bevor ihre alten Telefone abgenutzt sind. Das führt dazu, dass alte oder veraltete Geräte, die zwar noch gut funktionieren, Platz wegnehmen und herumliegen. Anstatt sie wegzuwerfen, was eine Verschwendung wäre, sollten Sie sie für einen guten Zweck verwenden, z.B., indem Sie Ihr altes Telefon in einfache Überwachungskameras verwandeln.

Mit einem alten Telefon, seinen eingebauten Kameras und einer App eines Drittanbieters können Sie eine einfache Überwachungskamera in Ihrem Haus einrichten und nach Ihren Kindern oder Haustieren sehen, wann immer Sie wollen. Das Einrichten ist nicht schwer. Mit nur ein paar einfachen Schritten können Sie Ihr altes Telefon in eine Überwachungskamera verwandeln. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie das geht.

 So verwenden Sie ein altes Telefon als Überwachungskamera

Schritt-für-Schritt-Anleitung, um ein altes Telefon in eine Überwachungskamera zu verwandeln

Die übliche Methode, ein altes Telefon als Überwachungskamera zu verwenden, besteht darin, eine Sicherheits-App eines Drittanbieters auf das alte Telefon herunterzuladen und die Überwachung mit Ihrem Telefon zu starten. Im Folgenden finden Sie eine detaillierte Anleitung, wie Sie ein altes Telefon ganz einfach in eine Sicherheitskamera verwandeln können  .

 

Ihr altes Telefon aufbereiten

Beginnen Sie damit, zwei mobile Geräte vorzubereiten: ein altes Telefon, das nicht mehr benutzt wird, und Ihr aktuelles Telefon. Das alte Gerät wird als Kamera verwendet, um die Umgebung zu überwachen, und Ihr aktuelles Telefon, das Sie bei sich tragen, dient als Anzeigegerät.

Installieren der Kamera-App

Laden Sie eine App für Überwachungskameras aus dem App Store Ihres Geräts herunter. Es gibt viele Optionen sowohl für Android als auch für iOS. Die beste App, um ein altes Telefon in eine Überwachungskamera zu verwandeln, verfügt über wichtige Funktionen wie Fernaufzeichnung und -streaming, lokale Speicherung von Filmmaterial, Zwei-Wege-Audio und Bewegungserkennung.

Sobald Sie eine Überwachungskamera-App ausgewählt haben, laden Sie sie sowohl auf das alte als auch auf das aktuelle Telefon herunter und befolgen die Einrichtungsanweisungen der App.

Ihre Geräte koppeln

Jetzt ist die App auf beiden Telefonen installiert. Öffnen Sie die App und Sie werden aufgefordert, sich bei Ihrem Konto anzumelden. Achten Sie darauf, dass Sie für beide Telefone dasselbe Konto verwenden, da sie sich sonst nicht verbinden können. Folgen Sie den Schritten zum Koppeln der Geräte. (Verschiedene Apps bieten möglicherweise unterschiedliche Kopplungsmethoden an.) Legen Sie das alte Telefon als Kamera und das andere als Betrachter fest.

Die Wahl der perfekten Platzierung

Installieren Sie die Kamera in dem Bereich, den Sie überwachen möchten, z. B. in Eingängen, Treppenhäusern und Wohnzimmern. Platzieren Sie die Kamera hoch oben. Auf diese Weise erfasst sie den Bereich klar und deutlich, ohne dass sie von Ihren Kindern oder Haustieren umgestoßen werden kann. Außerdem sollte die Kamera in einem angemessenen Winkel angebracht werden, damit Sie den Bereich optimal einsehen können.

Außerdem muss sich das Kameragerät in Reichweite Ihres Wi-Fi befinden und ständig aufgeladen sein. Wenn das Stromkabel nicht lang genug ist, können Sie Ihr Gerät auch mit einer Powerbank aufladen.

Testen Ihrer Einrichtung

Sobald die Einrichtung abgeschlossen ist, testen Sie die beiden Geräte, um sicherzustellen, dass sie wie erwartet funktionieren. Vergewissern Sie sich auf dem Kamera-Gerät, dass es ständig mit Strom versorgt wird und einwandfrei funktioniert. Tippen Sie auf dem Viewer-Gerät auf , um den Live-Feed der Kamera anzuzeigen. Sie können auch einige weitere Einstellungen vornehmen, z.B. die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung einstellen und Benachrichtigungen ein- oder ausschalten.

Überwachung in Echtzeit

Mit diesem kosteneffizienten DIY-Trick können Sie jetzt Ihr Eigentum überwachen, ohne ein Vermögen auszugeben, und die Überwachungskamera nur von Ihrem Telefon aus steuern.

Wenn Sie viele alte Telefone besitzen, können Sie diese in dasselbe Wi-Fi-Netzwerk einbinden und an verschiedenen Orten ein Konto einrichten, um eine umfassende Abdeckung Ihres Hauses zu erreichen.

Beste Alternative: Erwägen Sie professionelle Überwachungskameras für Ihr Zuhause

Dieses einfache Heimwerker-Sicherheitssystem ist eine kosteneffiziente und leicht zu installierende Möglichkeit, Ihr Eigentum im Auge zu behalten. Für diejenigen, die fortschrittliche Funktionen wünschen, kann die Verwendung eines alten Telefons als Überwachungskamera jedoch aufgrund der eingeschränkten Funktionen und Nachteile ihre Bedürfnisse nicht erfüllen. Hier sind die 4 wichtigsten Nachteile:

  • Begrenzte Akkulebensdauer und hoher Wartungsaufwand - Da die Überwachung Ihren Akku stark entleeren kann, müssen Sie das alte Telefon ständig aufladen. Das ist nicht nur lästig, sondern kann Ihr Telefon auch überhitzen oder es sogar plötzlich ausschalten. Außerdem müssen Telefone häufig gewartet werden, da sie nicht so langlebig sind wie Überwachungskameras.
  • Geringe Auflösung und unscharfe Kameraaufnahmen - Alte Handys mit geringer Kameraauflösung können weder klare Bilder und wichtige Details noch klare Videos auf große Entfernungen aufzeichnen.
  • Fehlende erweiterte Funktionen und eingeschränkte Mobilität - Telefone, auf denen sogar Überwachungskamera-Apps installiert sind, bieten nur Überwachung, Kommunikation und Erkennung. Sie bieten keine Nachtsicht und keine Integration in intelligente Heimsysteme wie Überwachungskameras. Die Telefone sind nicht wasserdicht, so dass sie nur in Innenräumen verwendet werden können.
  • Risiko von Hackerangriffen und Datenschutzverletzungen - Wenn Sie alte Telefone für Überwachungskameras verwenden, können Hacker Ihr Telefon hacken oder in der Cloud gespeicherte Aufnahmen ausspionieren.

Es mag zwar eine budgetfreundliche Option sein, verwenden Sie ein altes Telefon als Überwachungskamera, jedoch ist es wichtig, diese Nachteile zu berücksichtigen und zu prüfen, ob sie Ihren speziellen Sicherheitsanforderungen entsprechen. Für diejenigen, die eine stabile Überwachungsleistung, 24-Stunden-Überwachung, sofortige Warnmeldungen usw. wünschen, kann die Investition in Überwachungskameras mit fortschrittlichen Funktionen und hoher Sicherheit eine geeignetere Lösung sein. Erweiterte Optionen wie die eufy camera S220 bieten eine scharfe und klare Bildqualität und eine 24-Stunden-Überwachung mit Nachtsicht und hoher Auflösung.

 Überwachungskamera

Schlussfolgerung

Es ist eine kostengünstige Lösung, verwenden Sie ein altes Telefon als Überwachungskamera, um die Sicherheit Ihres Hauses zu verbessern. Mit zwei Telefonen, einer Überwachungskamera-App und ein paar Handgriffen können Sie Ihr altes Gerät ganz einfach umfunktionieren und Ihr Eigentum sofort im Auge behalten. Wenn Sie jedoch qualitativ hochwertiges Bildmaterial und eine 24/7-Überwachung wünschen, sollten Sie eine professionelle Sicherheitskamera mit mobiler App für Ihre Bedürfnisse besser geeignet. Erhöhen Sie mit diesen Lösungen die Sicherheit in Ihrem Zuhause!

FAQs

Können Sie ein altes Telefon in eine Überwachungskamera ohne Internet verwandeln?

Ja. Wenn kein Wi-Fi verfügbar ist, können Sie alte Telefone über mobile Daten mit dem Internet verbinden. Wenn das Telefon nicht über eine zusätzliche SIM-Karte oder einen Datentarif verfügt, können Sie den Wi-Fi-Hotspot auf Ihrem aktuellen Telefon einschalten und das alte Telefon damit verbinden. Das kann allerdings Ihre Daten verbrauchen und zwei Telefone müssen in der Nähe bleiben.

Aber wenn Sie Ihr altes Telefon in eine Überwachungskamera ohne Internet verwandeln möchten, ist dies mit eingeschränkten Funktionen immer noch möglich. In diesem Fall kann das alte Telefon nur Filmmaterial aufzeichnen und die Aufnahmen auf einer lokalen Karte speichern. Wenn Sie z.B. Fernüberwachung, Kommunikation und andere fortgeschrittene Funktionen auf Ihrem Android-Telefon wünschen, dann ist es fast unmöglich, ein altes Android-Telefon in eine Überwachungskamera ohne Internet zu verwandeln.

Ist die Verwendung eines alten Telefons als Überwachungskamera sicher und privat?

Die Verwendung eines alten Telefons als Überwachungskamera kann sicher und privat sein, wenn Sie die folgenden Überlegungen anstellen:

  • Wählen Sie eine zuverlässige Überwachungskamera-App eines Drittanbieters, die Ihre Daten nicht sammelt oder hochlädt.
  • Speichern Sie die Aufnahmen nicht in der Cloud, sondern auf dem lokalen Speicher des alten Telefons oder auf einer externen SD-Karte. So können Sie verhindern, dass Hacker Ihre Daten stehlen.
  • Legen Sie ein starkes, eindeutiges Passwort für Ihre Kamera-App fest, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Verwenden Sie keine Standard- oder einfachen Passwörter.

Kurz gesagt, wenn Sie ein altes Telefon als Überwachungskamera verwenden, sollten Sie sich vor Datenerfassung, Hackerangriffen und dem Verlust der Privatsphäre in Acht nehmen.

  • FAQs

    Kann ich mein altes Telefon als Sicherheitskamera ohne Wi-Fi verwenden?

    Ja. Wenn kein Wi-Fi verfügbar ist, können Sie mobile Daten verwenden, um alte Telefone mit dem Internet zu verbinden. Wenn das Telefon keine zusätzliche SIM-Karte oder einen Datenplan hat, können Sie den Wi-Fi-Hotspot auf Ihrem aktuellen Telefon einschalten und das alte Telefon damit verbinden, obwohl dies Ihre Daten verbrauchen kann und die beiden Telefone in der Nähe bleiben müssen.
    Aber wenn Sie ein altes Telefon in eine Sicherheitskamera ohne Internet verwandeln möchten, ist dies trotzdem mit begrenzten Funktionen möglich. In diesem Fall kann das alte Telefon nur Aufnahmen aufzeichnen und die Aufnahmen auf einer lokalen Karte speichern. Wenn Sie remote auf Funktionen wie Fernanzeige, Kommunikation und andere erweiterte Funktionen zugreifen möchten, z.B. auf Ihrem Android-Telefon, ist es fast unmöglich, ein altes Android-Telefon in eine Sicherheitskamera ohne Internet zu verwandeln.

    Ist die Verwendung eines alten Telefons als Sicherheitskamera sicher und privat?

    Die Verwendung eines alten Telefons als Sicherheitskamera kann sicher und privat sein, wenn folgende Aspekte berücksichtigt werden:
    ●Wählen Sie eine zuverlässige Drittanbieter-Sicherheitskamera-App, die Ihre Daten nicht sammelt oder hochlädt.
    ●Speichern Sie Aufnahmen anstelle von Cloud-Sicherung auf dem lokalen Speicher Ihres alten Telefons oder einer externen SD-Karte. Dies kann verhindern, dass Hacker Ihre Daten stehlen.
    ●Legen Sie ein starkes, einzigartiges Passwort für Ihre Kamera-App fest, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Verwenden Sie keine standardmäßigen oder einfachen Passwörter.
    Insgesamt gilt bei der Verwendung eines alten Telefons als Sicherheitskamera Vorsicht bei der Datensammlung, bei Hackerangriffen und beim Datenschutz.

Be the First to Know

Featured Products

Ausverkauft

Ausverkauft

Ausverkauft

Popular Posts

appleBusinessChat Messages